Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   25.12.14 18:54
    When I originally commen


http://myblog.de/lorna-moernig

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Vollbracht.

Endlich ist es mir gelungen einen angemassenen Blog zu finden um so nach und nach meinen Gedanken freien lauf lassen zu können.

Ich würde mich an dieser Stelle gerne erst einmal vorstellen.

Der von mir gewählte Name für meinen Blog spricht von einem sehr utopischen Wunsch.

Das Fliegen. Frei sein, schweben können. Weg fliegen wann man will und wohin man will.

Wenn ich schreibe fühle ich mich meinem sehnlichsten Wunsch ein kleinesstückchen verbundener. Ich schreibe und vergesse den Rest um mich herum. Ich schließe die Massen an Menschen von mir aus. Ich sitze dar, vor meinem aufgeklappten Laptop, puste blauen Rauch meiner Zigarette aus, der sich langsam in meinem Zimer auflöst und unsichtbar wird, und schreibe. Schreibe und schreibe. Und nichts scheint mich noch zu interessieren. Nurnoch wie meine Fingerspitzen jede einzelne Taste sanft berührt, wie ein zärtlicher Kuss. Das Klimpern der Tasten erwärmt mein Herz. Es tut gut zu schreiben. Auch wenn es für viele nicht von Wert zu sein mag. Für mich bedeutet es viel.

Es gibt so unendlos viele Dinge die ich dieser Welt mitteilen möchte. Doch ich bin ein wenig scheu. Ich habe Angst davor, dass meine eigenen Worte mich schockieren könnten. Ich sage mir immer, ich bräuchte Zeit um über all das Schreiben zu können, was ich in meinen Gedanken nur so rausschreien möchte. Doch die Zeit ist knapp...

Immer und immer wieder, wenn ich in den Himmel schaue und die Wolken sich von mir rasend schnell entfernen, merke ich, dass wir alles haben, bloß keine Zeit. Mit jedem Atemzug, mit jedem Augenaufschlag vergehen kostbare Sekunden unseres Lebens. Man muss sich schnell festlegen wie man leben will, man muss festlgen OB man leben will. Was leben für einen bedeutet. Ich bin derzeit in einer kleinen schulichen Kriese und muss mich allmählich festlegen. Ich muss wissen, welchen Weg ich wählen will etc. Und dann, wenn ich anfange richtig zu leben, werde ich lernen über diese Welt zu sprechen, über Probleme, über alles was ich will. Wenn ich lebe, dann besiege ich meine Angst.

So sieht mein Plan aus.

Und ohne Angst, werde ich sicherlich wieder ein bisschen näher an meinen Traum der Schwebelosigkeit kommen.

An dieser Stelle verabschiede ich mich und wünschen allen noch einen schönen und  lebendigen Tag.

4.2.11 14:37
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung