Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   25.12.14 18:54
    When I originally commen


http://myblog.de/lorna-moernig

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die Schönheit der Kälte

Das Thermometer zeigt mir eins,zwei,drei,vier

fünf

Grad plus an. Ich war draußen.  Ich habe den kalten Wind an meinen Arme vorbeisausen gespürt. Ich habe spüren können, wie sich en Häärchen nach dem anderen langsam erhob und sich mit mir der Kälte hingab. Meine Füße, nur bedeckt von meiner Haut, gingen einen schritt nach dem anderen. Der kalt nasse Stein wurde eins mit meinem Fuß. Ich berührte jede Ecke. Jeden Regentropfen bekam ich zu spüren. Jeden Regentropfe habe ich beim Gehen berührt. Ich war in einer Pfütze, mit meinen nur von meiner Haut bedeckten Füßen.

Und dann horchte ich. Ich bewegte mich nichtmehr. Wagte keinen weiteren Schritt. Der Schmerz der Kälte zog sich von meinen Füßen hoch in meine Oberschenkel. Ich konnte die eisigen Temperaturen spüren. Den Schmerz und glechzeitig das wohlige Gefühl. Doch die Geräusche verdeckten jede Form von Schmerz.

Ich wollte hören was mir gesagt wird.

Die Vögel sangen mir ein Lied vor. Dem Wind schien das nicht zu gefallen. Sein Gepuste schien die Vögel übertrumphen zu wollen. Der Regen war auf der Seite der Vögel. Seine Tropfen berührten tänzerisch zu  dem Gesang die Erde. Ein Regentropfen. PITSCH. Und der Tropfen tänzelte kreiseschlagend umher.

Und dann ging ich rein um die Harmonie der Natur nicht weiter zu stören.

4.2.11 14:51
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Briefkasten Doreen / Website (10.2.11 14:42)
Kurzzeitig hatten wir frühlingshafte Temperaturen aber es wird in den nächsten Tagen noch einmal kalt werden denn der Winter ist noch nicht vorbei.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung